Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

ödp im Landkreis Dachau weiter im Aufwärtstrend

Landtags- und Bezirkstagswahl: Stimmenzahl um mehr als 25% gesteigert – Enttäuschung über Landesergebnis

Die Ökologisch-Demokratische Partei (ödp) befindet sich im Landkreis Dachau weiterhin im Aufwärtstrend Nach dem Erfolg bei der Kreistagswahl im März 2008 konnte die ödp jetzt bei beiden Wahlen die Stimmenzahl um jeweils mehr als 25% steigern. "Die ödp hat damit im Landkreis Dachau im Vergleich zu den Wahlen im Jahre 2003 mindestens 400 zusätzliche Wähler gewonnen", freut sich Kreisvorsitzender Adrian Heim nach einer ersten Wahlanalyse. Stimmengewinne bei Kommunalwahl, Landtags- und Bezirkstagswahl zusammen mit deutlich steigenden Mitgliederzahlen ergeben einen Aufwärtstrend der ödp im Landkreis Dachau. "Auch die Gespräche an den Infoständen in den letzten Wochen haben uns gezeigt, dass der Bekanntheitsgrad der ödp steigt", betont Adrian Heim.

 

 

Enttäuschend ist dagegen die Stagnation des landesweiten Wahlergebnisses bei 2,0%. Das Wahlziel, die Lücke zur 5%-Hürde deutlich zu verkleinern und damit bei den nächsten Wahlen für die Demoskopie und die überregionale Berichterstattung interessant zu werden, wurde verfehlt.

 

 

Mechthild Hofner, Direktkandidatin für die Landtagswahl, konnte innerhalb der ödp-Liste einen Achtungserfolg erzielen. Trotz starker Konkurrenz in ihrer Heimatgemeinde Karlsfeld wurde sie mit 1295 Erststimmen aus dem Landkreis und weiteren 449 Zweitstimmen aus anderen Oberbayerischen Landkreisen von Platz 30 auf Platz 10 der Liste vorgewählt. Mechthild Hofner bedankt sich insbesondere bei den Wählern in ihrer Heimatgemeinde für das Vertrauen und das Erststimmenergebnis von 5,4% in Karlsfeld.

 

 

Inwieweit der Verlust der absoluten Mehrheit der CSU in Bayern positive Veränderungen bewirken kann, wird von Mechthild Hofner im Lichte des Wahlergebnisses skeptisch beurteilt: "Jetzt kommt es darauf an, ob FW und FDP nur Steigbügelhalter für die CSU spielen, oder ob sie die Politik in Bayern nachhaltig verändern wollen. FW und FDP haben es in der Hand, ob diese historische Chance für Veränderungen in Bayern genutzt werden kann oder nicht. Leider sind aber gerade in den für die ödp wichtigen Zukunftsthemen wie der Umgang mit der Gentechnik auf unseren Feldern oder der Atompolitik keine positiven Veränderungen zu erwarten."

 

 

Bei der Bezirkstagwahl konnte die ödp in Oberbayern ihren Sitz mit einem geringfügig verbesserten Wahlergebnis halten. Kreisvorsitzender Adrian Heim gratulierte Bezirksrätin Johanna Schildbach-Halser aus Rosenheim zu ihrer Wiederwahl.

 

 

Adrian Heim

 

ödp Dachau

Zurück