Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

ÖDP München Land unterstützt den „Corona-Nothilfefonds“

Der ÖDP Kreisverband München Land begrüßt die landkreisweite Initiative „Corona-Nothilfefonds“ und möchte diese sozial wichtige Aktion tatkräftig unterstützen.

Die vor ein paar Wochen ins Leben gerufene Hilfsidee ist eine Möglichkeit, auf unkomplizierte, schnelle und unbürokratische Weise der von Pandemie-Schicksalsschlägen betroffenen Bevölkerung finanzielle Hilfe zu leisten. Die Wohlfahrtsverbände im Landkreis, in deren Hände die Abwicklung gelegt wurde, setzen ihre langjährige Erfahrung dafür ein, die Anträge der Bürger entsprechend einzuordnen und die Entscheidung über Auszahlungen zu treffen. Der „Corona-Nothilfefonds“ ist für Beschaffungen gedacht, die in einer pandemiefreien Zeit problemlos bewältigt werden könnten, heute aber eine unüberwindbare Hürde für viele Menschen darstellen. Die Gelder werden zweckgebunden und zusätzlich zu Bundes- und Landeshilfsprogrammen angeboten.

Der ÖDP Kreisverbandsvorsitzende Bernd Knatz und die Kreisrätinnen Karin Schuster und Jolanta Wrobel befürworten diese Hilfe für die in Not geratenen Mitbürgerinnen und Mitbürger des Landkreises und haben selbstverständlich auch schon selbst für den Fonds gespendet. Alle, die ihre Solidarität auf gleiche Weise zum Ausdruck bringen wollen, können das mit einer Überweisung auf das Konto DE61 7025 0150 0029 6183 86 des AWO Kreisverband München-Land e.V. tun. Verwendungszweck: Coronanothilfe LK München. Die Hilfesuchenden bekommen alle nötigen Informationen auf der Homepage des Landkreises: landkreis-muenchen.de/coronanothilfe

Bernd Knatz, Jolanta Wrobel, Karin Schuster

Von links nach rechts: Bernd Knatz, Jolanta Wrobel, Karin Schuster, Foto privat.